Interessenten

Liebe Interessenten,

wenn ihr euch f├╝r einen Kromfohrl├Ąnder entschieden habt, m├╝sst ihr mal mehr, mal weniger Geduld mitbringen. Die Kromfohrl├Ąnderzucht ist nach wie vor reine Hobbyzucht und das bedeutet, dass in ganz Deutschland pro Jahr nur 180 - 230 Welpen (davon ist der ├╝berwiegende Teil rau) geboren werden. Die Vermittlung der Welpen l├Ąuft generell nur ├╝ber die Welpenvermittlung (aktuelle Z├╝chterliste) des Rassezuchtvereins. Die Liste k├Ânnt ihr unter folgender Adresse anfordern:

Schickt einfach einen adressierten und mit 0,55 Euro frankierten R├╝ckumschlag an:

Die Liste ver├Ąndert sich st├Ąndig, da neue Z├╝chter (geplante W├╝rfe) aufgenommen und ÔÇ×alte“ Z├╝chter entfernt werden. Lasst euch also regelm├Ą├čig eine neue Liste schicken.

Bei den ersten Kontakten werdet ihr feststellen, dass jeder Z├╝chter so seine Eigenheiten hat, was das Bewerbungsverfahren angeht und dass es mitunter schon lange Wartelisten auf einen Welpen gibt. Aus eigener Erfahrung und aus vielen Gespr├Ąchen mit anderen Kromi-Besitzern und Z├╝chtern, k├Ânnen wir sagen, dass es sich die Z├╝chter bei der Auswahl der / des richtigen Menschen f├╝r seine Welpen nie leicht machen und sehr genau pr├╝fen wird, wer in Frage kommt. Das resultiert auch daraus, dass die meisten Kromi-Z├╝chter ihre Welpen nach Charaktereigenschaften und Temperament in die neuen Familien vermitteln. Sicher ist das f├╝r viele Interessenten erst einmal befremdlich und neu, dass sie sich keinen Welpen aussuchen d├╝rfen, aber glaubt uns, die Z├╝chter wissen sehr genau, was sie tun und werden den Welpen vermitteln, der genau zu euch passt. So kann es mitunter sehr schnell gehen, auch wenn die Warteliste eigentlich lang ist.

 

In eigener Sache:

Wie viele Interessenten, seid vielleicht auch ihr nur durch Zufall auf den Kromfohrl├Ąnder gekommen. Vielleicht habt ihr diverse Rassebeschreibungen gefunden und seid total begeistert von dem, was da zu lesen ist. Keine Frage, der Kromfohrl├Ąnder ist ein toller Hund und vieles, was man dort lesen kann k├Ânnen wir nur best├Ątigen, aber Rassebeschreibungen haben f├╝r uns immer den bitteren Beigeschmack von Verherrlichung und es sei hier einmal deutlich gesagt, dass es ÔÇ×den“ Kromfohrl├Ąnder in den wenigsten F├Ąllen gibt. Sicher sollte ein Rassehund in so vielen wie m├Âglichen Punkten seinem Standard entsprechen und der Rassestandart sollte immer Zuchtziel sein, aber jeder Kromi ist und bleibt ein Individuum, welches im ein oder anderen Punkt eben doch ÔÇ×aus der Art schlagen“ kann (sei es, weil es eben so vorbestimmt ist oder weil der Mensch durch falsche oder gar fehlende Erziehung dieses f├Ârdert). Deshalb sollte sich jeder potentielle Besitzer auch ├╝ber die Eigenarten dieser liebenswerten Rasse informieren, um evtl. Entt├Ąuschungen zu vermeiden. Auch sollte man die Beschreibung, dass der Kromfohrl├Ąnder leicht zu erziehen und ├Ąu├čerst gen├╝gsam sei, nicht falsch verstehen. Sicher ist der Kromi ein sehr lernwilliger Hund, aber genau das sollte man auch nicht untersch├Ątzen. Er braucht vielleicht nicht stundenlange Spazierg├Ąnge (auch wenn er diese nat├╝rlich liebt) um ausgelastet zu sein, aber er will seine Lernwilligkeit und Leistungsbereitschaft nur zu gern immer wieder aufs Neue zeigen. Er wird nie m├╝de, neue Tricks oder Sportarten und ├ťbungen zu erlernen und kann so den Einfallsreichtum seines Besitzers schon ganz sch├Ân auf die Probe stellen.

Auch solltet ihr euch nat├╝rlich dar├╝ber im Klaren sein, dass man mit einem Hund eine Bindung ├╝ber viele Jahre eingeht. Euer Hund wird euch sein ganzes Herz schenken und euch uneingeschr├Ąnkt vertrauen und lieben. Er wird eure Streicheleinheiten genie├čen und euch zum Lachen bringen. Aber Hunde sind sensible Lebewesen, die es verdienen mit Respekt, Konsequenz, viel Liebe und Geduld behandelt zu werden. Wenn ihr das beherzigt, habt ihr sicher einen Freund f├╝rs Leben.

Wir w├╝nschen euch viel Gl├╝ck bei der Hundesuche und die n├Âtige Portion Geduld beim Warten. Es lohnt sich!