Blutspende

Aufruf!

Der Rassezuchtverband der Kromfohrl├Ąnder hat sich entschlossen genetisch bedingte Erkrankungen nicht nur durch die bisher durchgef├╝hrten Zuchtlenkungsma├čnahmen weiter einzud├Ąmmen, sondern diese mittels Genforschung anzugehen.

Deshalb wird jeder Besitzer eines Kromfohrl├Ąnders aufgerufen, das Blut seines Hundes dem Verein zur Verf├╝gung zu stellen. Es sind insgesamt 3 Blutproben (die aber nat├╝rlich mit einer Blutentnahme) zu entnehmen und einzusenden.

Eine Blutprobe wird f├╝r die Clusteranalyse (vereinfacht: Erstellung eines genetischen Verwandtschaftsprofiles) ben├Âtigt. Dann werden noch je eine Probe f├╝r demn├Ąchst anstehende Forschungsprojekte zu Erbkrankheiten und zur l├Ąngerfristigen Lagerung f├╝r sp├Ątere wissenschaftliche Forschungen gebraucht. Die Ergebnisse aus diesen Forschungsanalysen werden zuk├╝nftig in die Auswahl der Verpaarungspartner einflie├čen k├Ânnen, sodass der Genpool optimal ausgesch├Âpft werden kann.

Jede einzelne Blutprobe ist wichtig, da von den Forschungsprojekten (evtl. auch abweichende) Vorgaben bez├╝glich Verwandtschaftsverh├Ąltnis, Erkrankungen, usw. gemacht werden. Je mehr Blutproben also zur Verf├╝gung stehen, desto besser und einfacher ist die richtige Auswahl der Proben f├╝r das anstehende Projekt.

Was also m├╝sst ihr tun, um das Blut eures Hundes einlagern zu lassen? Erst besorgt ihr euch das Formblatt f├╝r die Bluteinlagerung(dieses erhaltet ihr vom Rassezuchtverband der Kromfohrl├Ąnder e. V.). Dann geht ihr damit und eurem Hund zum Tierarzt, der dann das Blut von eurem Hund abnimmt und an das Kooperationslabor BIOFOKUS weiterleitet.

Was kostet das? Ihr m├╝sst die Blutentnahme beim Tierarzt und den Versand selbst bezahlen. Die Einlagerung- und die Forschungskosten ├╝bernimmt der Verein.

Vermutlich wird euer jetziger Kromfohrl├Ąnder noch nichts von dieser Aktion haben, aber die Rasse insgesamt mit Sicherheit. Gerade wegen des doch eher beschr├Ąnkten Genpools unserer Kromfohrl├Ąnder sollten wir alle generations├╝bergreifend und an die sich ergebenden Chancen durch die Forschung f├╝r einen unserer n├Ąchsten Kromis denken.

Bitte leitet diesen Aufruf an alle euch bekannten Kromibesitzer weiter. Denn jeder einzelne ist gefragt, wenn es um die Gesundheit der von uns so geliebten Rasse geht!

Danke!!!